Lust auf etwas Knobelei?



    Das war dann wohl
               keine gute Idee.







Hallo, ihr Lieben,

beim "Ausmisten" alter Unterlagen (ich werde bald umziehen und muss einiges an altem "Kram" los werden) ist mir ein Logik-Rätsel in die Hände gefallen, das ich als junge Frau in einer Illustirerten  gefunden und damals mit Enthusiasmus gelöst hatte. Dabei verging diverse Zeit und ich hatte einiges an Zeichnungen und Schnipseleien inklusive Radierereien hinter mir, aber letztendlich war ich glücklich, auf das Ergebnis gekommen zu sein. (Die Auflösung war in der darauffolgenden Ausgabe der Zeitschrift erschienen).

Viele Jahre später habe ich den "Logik-Trainer" entdeckt, eine Zeitschrift mit verschiedenen logischen Rätseln, und bis heute kaufe ich sie mir ab und zu, um mein logisches Denken zu üben.

Für Euch habe ich hier das anfangs erwähnte sehr alte Logik-Rätsel.

Ich würde mich freuen, wenn jene, die diesen Artikel lesen, mitmachen, die Aufgabe lösen und das Ergebnis in den Kommentaren mitteilen. Ich bin gespannt, wer die Erste / der Erste sein wird und gebe dann auch selbstverständlich das Ergebnis bekannt bzw. ob die Ergebnisse richtig sind. (Allerdings kann man auch recht gut allein allein feststellen, ob die Lösung richtig ist, nämlich, wenn alles miteinander "stimmig" ist).

Solch ein Logik-Rätsel wird nach dem Ausschluss-Prinzip gelöst. Das heißt, man schlussfolgert aus vorgegebenen Tatsachen, was sich von der Logik her ausschließt.


Hier das Rätsel:

Fünf Autos unterschiedlicher Marke und Farbe warten hintereinander an einem geschlossenen Bahnübergang. Sie kommen jeweils aus einer anderen Stadt und haben unterschiedliche Reiseziele. Keiner der Wagen hat die gleiche Anzahl Insassen, Automarke und -farbe sind ebenfalls unterschiedlich.

Der Golf aus Hamburg steht vor einem Auto, in dem ein junger Mann mit seiner Freundin sitzt.
Der Wagen aus Berlin steht weiter von der Schranke entfernt als der schwarze Wagen.
Das Auto, das nach Frankreich fährt, steht hinter dem Mercedes.
Der aus Potsdam kommende Wagen steht unmittelbar vor der Schranke.
Das grüne Auto befindet sich vor dem nach Polen fahrenden Wagen.
In einem der Autos sitzt ein Ehepaar mit zwei Kindern.
Der nach Spanien fahrende Wagen steht vor einem Wagen mit fünf Insassen.
Eines der Autos fährt in die Schweiz.
Hinter dem nach Österreich fahrenden Auto steht ein roter Wagen.
Der Fiat, in dem ein älterer Herr mit seinen beiden Söhnen sitzt, steht an 3. Stelle.
Der schwarze Wagen ist weiter von der Schranke entfernt als der Renault.
Eine junge Frau sitzt in dem aus München kommenden Auto.
Das blaue Auto steht hinter dem nach Polen fahrenden Wagen.

Welche Farbe hat der Wagen aus Essen?
Aus welcher Stadt kommt der BMW?
Wohin fährt das weiße Auto?





Macht mit beim Denken und schreibt mir Eure Lösung. Ihr werdet sehen, es macht Spaß!
Ich freue mich, grüße lieb und sage Danke!




3 Kommentare:

  1. Hallo Gabriela,
    ich oute mich und werde Dich gleich enttäuschen - ich finde solche Knobeleien schrecklich ;-) Liest sich für mich mit Grausen wie eine von den Textaufgaben aus der Schule ... nein das ist so gar nicht meine Welt.
    Ich hoffe wir bleiben trotzdem "Freunde" ;-) liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Kirsi
    Hier ist es heute sogar weiß ... ein wenig Winter hat sich eingestellt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber liebe Kirsi!!! Natürlich bleiben wir Freunde!
      Ich weiß wohl, dass nicht jeder solcherart Knobeleien mag, das ist vollkommen in Ordnung und ich würde niemals jemandem daraus einen Vorwurf machen!
      Meine Mutter beispielsweise kann ihren Tag nicht richtig angehen, bevor sie nicht das super schwierige Sudoku in ihrer Tageszeitung gelöst hat - für mich unvorstellbar, wie man DARAN Freude haben kann! ;-)
      Ich mag Logikaufgaben, mochte auch in den höheren Schuljahren das "Rechnen mit Unbekannten" (ich glaube, das nannte sich so). Aber zum Glück sind wir alle verschieden und mögen alle was anderes.

      Bei uns in Berlin ist weit und breit kein Schnee in Sicht, aber inzwischen ist es gut kalt, und vielleicht wird ja der nächste Regen dann auch zu Schnee, das wäre prima.

      Dir auch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
      Gabi

      Löschen
    2. Da bin ich ja beruhigt ;-)
      Ich hoffe doch, das nach Deinen nicht so schönen Feiertagen jetzt alles wieder besser ist (oder wird)
      Liebe Grüße
      Kirsi

      Löschen

Ich sage Danke für's Lesen und freue mich über Deine Meinung.  ♥