mar Der Dezember kann kommen ;-) ~ c'est moi

Der Dezember kann kommen ;-)


Seit meiner Kindheit bin ich ein eingefleischter Liebhaber all jener Dinge, die mit der Vorweihnachtszeit zu tun haben. Damit meine ich nicht nur ein Adventsgesteck mit mindestens vier Kerzen oder Süßes, das andere schon lange zuvor essen (weil es Lebkuchen, Dominosteine etc. schon ab September zu kaufen gibt) und weihnachtliche Musik (ich bevorzuge moderne Hits und solche, die in Trance-Music-Art aufgepeppt wurden), nein, bei mir muss es jedes Jahr auch ein herkömmlicher spießiger Adventskalender sein!

Wie sicher ihr alle, kenne ich diese Kalender seit meiner frühesten Kindheit. Für meine Geschwister und mich gab es alljährlich die bunten Papierkalender zum Aufhängen, mit Bildchen hinter den Türen. Später dann bekamen wir auch solche, die eine weihnachtliche kleine Schokolade hinter jeder Zahl hatten.

Meine eigenen Kinder bekamen, als sie klein waren, anfangs auch die Papierkalender, später hing in unserem Flur ein großes Konstrukt aus Jute mit 24 einzelnen Säckchen, in denen kleine Überraschungen waren.

Ich selbst bin der Vorliebe zu den ursprünglichen Adventskalendern, denen aus Papier, immer treu geblieben. Vielleicht hat das ein wenig mit den melancholischen Erinnerungen aus der Kindheit zu tun, die man mit den Tagen und Wochen vor Weihnachten verbindet. Ich jedenfalls hatte nicht nur allgemein eine tolle Kindheit, sondern auch und insbesondere immer eine wunderschöne Adventszeit. Meine Eltern waren stets bemüht, uns mit allem, was dazugehört, die Zeit so weihnachtlich wie möglich zu gestalten - einzig Räucherfiguren waren nicht erlaubt, da mein Vater den Geruch nicht ertragen konnte.

Zurück zu den Kalendern:

Während der vergangenen sechs Jahre hing an meiner Wand stets ein und derselbe Adventskalender. ein nostalgisches großes  - 62 cm! - viktorianisches Haus. Das Geschehen hinter den Fenstern ist als Schattenriss zu sehen, und nach dem Öffnen der Türchen offenbaren sich sehr hübsche Szenen im Stil der damaligen Zeit.





Damit der Kalender gut erhalten bleibt und sich die Türen weitgehend wieder schließen, lag er all die ungenutzten Monate des Jahres schön flach auf meinem Kleiderschrank.


Bei meiner Suche im Internet nach Ideen für kleine Weihnachtsgeschenke habe ich vor einigen Tagen einen Adventskalender entdeckt, den ich unbedingt haben musste, weil er mir so gefiel. Seit heute ist er mein und wird ab Dezember dann nach Jahren der neue an meiner Wand sein.

Der Kalender ist wieder schön groß (42 x 58 cm), gestaltet hat ihn Joachim Knappe, ein deutscher Künstler - von ihm wurde vor etlichen Jahren schon ein ähnlicher Adventskalender verkauft.

Zu sehen ist ein recht herrschaftliches Zimmer, in welchem eine Gesellschaft anscheinend gut situierter älterer Damen und Herren ein weihnachtliches Dinner einnimmt, serviert von einem wunderbar klischeehaft dargestellten Butler.




An der Wand hängen etliche mehr oder weniger bekannte Gemälde, und genau diese sind (bis auf zwei) die Objekte der Adventskalender-Türchen. Wenn man die Türchen öffnet, verwandeln sich die Gemälde in weihnachtliche oder winterliche Motive. Diese Idee find ich klasse und ich denke, die Umsetzung wird bei jedem Türchen ein Schmunzeln hervorrufen. Eine Kostprobe gibt es schon auf der Rückseite des Kalenders:



Wenn ihr wie ich das Ritual des täglichen Kalendertür-Öffnens ab dem 1. Dezember mögt, dann ist solch ein Kalender vielleicht ein Tipp. Für euch selbst oder zum Verschenken für Kunstkenner oder Gemäldeliebhaber oder andere liebe Menschen?

________________________________________________________


Ich freue mich, wenn ihr Kommentare hinterlasst, ob ihr die Vorweihnachtszeit auch zelebriert, alte "Rituale" pflegt und wenn ja, welche. Vielen Dank schon mal dafür!

Liebe Grüße





2 Kommentare:

  1. Christmas is indeed looming up very quickly now! Your Advent Calender is beautiful.
    When my lads were youngsters they loved Lego Advent calenders. I had a favourite that contained small story books.
    Have a wonderful week :)

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine wundervolle Idee, danke fürs Vorstellen da habe ich nicht nur für mich Verwendung sondern das wäre auch etwas ganz tolles für meine Schwiegereltern!
    Gerade heute habe ich 2 Adventskalender (allerdings mit Süßkram) für unsere Mädchen besorgt - man kann gar nicht zu alt sein für einen Adventskalender!
    Übrigens, das mit den Räuchermännchen - ich verstehe Deinen Vater nur zu gut - das ist auch nicht meins, auch wenn ich die imme so drollig fand, rauchen durften sie nie!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen

Ich sage Danke für's Lesen und freue mich über Deine Meinung.  ♥